Visumbeantragung per Post

Visumbeantragung per Post

 

Es gibt die Möglichkeit für die Kunden des russischen Visazentrums, die Unterlagen für das Visum nach Russland per Post zu beantragen.

Die Ausnahme bilden die privaten Visa, die aufgrund der schriftlichen Erklärung der Bürger der Russischen Föderation ausgestellt werden.

Bei der Auswahl der postalischen Dienstleistung, sind folgende Voraussetzungen zu beachten:

Wenn Sie Ihre Unterlagen zur Beantragung des russischen Visums an uns per Post schicken möchten, füllen Sie bitte den Versandauftrag auf die Zusendung Ihrer Unterlangen aus.

Um den Antrag ausfüllen zu können, wählen Sie bitte „den Versandauftrag ausfüllen“.

Sollten Sie den Versandauftrag nicht ausfüllen, werden Ihre Unterlagen nicht bearbeitet und die von Ihnen bezahlten Beträge nicht zurückerstattet.

Wenn Sie sich für diesen Service entscheiden, senden Sie bitte:

  1. Die Quittung über die Zahlung per Post oder per Bank, dass alle Gebühren bezahlt sind (Bankverbindungsdaten in Salzburg):
Service Zusätzliche Information  Gebühr

Bezahlung der konsularischen Gebühren laut Tarifen unter Rubrik «Visumarten»

Die Summe der konsularischen Gebühren ist für Tourismus- oder Geschäftsvisum (Bearbeitungsfrist: 4-10 Werktage) angegeben.

Die Kosten für andere Visumkategorien berechnen Sie bitte laut Tarifen unter Rubrik «Visumarten» oder telefonisch unter der Nummer: +43 720116480

35 €

VHS-Servicegebühr

 

30 €

Kosten für die postalische Bearbeitung

Kosten sind pro 1 Reisepass berechnet.

20 €

Express System EMS express mail service (Zustellungsbereich: Österreich)

Die Zustellung des Passes erfolgt am nächsten Werktag nach der Ausstellung des Visums bis 17:00 per Kuriereinschreiben (aus Sicherheitsgründen verschicken wir jeden Reisepass einzeln. Kosten sind pro 1 Reisepass berechnet.

15 €
Die Endsumme für die Bearbeitung von den Unterlagen/pro Pass: 100 €

 

  1. Kuvertieren und absenden Sie bitte folgende Unterlagen (Adresse in Salzburg):
    1. Die notwendigen für Ausstellung des Visums Dokumente. Beachten Sie die Abteilung “Visakategorien„;
    2. Eine Vollmacht von dem Antragsteller/der Antragstellerin (in Fällen, wenn die Beantragung und Passrückgabe über eine dritte Person erfolgen soll);
    3. Eine Quittung (Salzburg) mit dem Poststempel oder dem Bankstempel über die Bezahlung der Gebühren;
    4. den ausgedruckten Versandauftrag auf die Zusendung der Unterlagen;
    5. Einen Rücksendeumschlag (unter Angabe der Adresse deutlich geschrieben).
  2. Falls Sie die Zustellungsadresse für den Rückversand des Passes ändern wollen, müssen Sie eine Mitteilung einer Adressänderung ausfüllen, ausdrucken und zuschicken. Die Email-Adresse von.

Achtung!

Die Bearbeitung der Unterlagen erfolgt nur ab Eingang der Zahlung der VHS-Servicegebühren  auf das Konto des Visa-Zentrums. Im Falle der Übersendung von fehlerhaften oder unvollständig zusammengestellten Unterlagen das Visa Zentrum das Recht vor, die Dokumente zurücksenden.

Die Postgebühr des Visa-Zentrums in Höhe von 20 EUR  und 15 EUR Rücksendung der Dokumente  per Einschreibebrief System EMS express mail service ist nicht erstattungsfähig.

 

Falls Sie unseren Postservice in Ansruch genommen haben, die Unterlagen aber zurücknehmen wollen, werden diese auf Ihren Wunsch selbstverständlich zurückgeschickt, die Postbearbeitungsgebühr wird jedoch nicht erstattet. 

Das Russische Visumzentrum übernimmt keine Haftung für den Kurierversand.

 

Bitte beachten Sie! 

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die  Konsularabteilung der Botschaft kann zusätzliche Unterlagen nachfordern, zu einem Gespräch einladen, die Frist der Visumausstellung verlängern oder das Visum verweigern.

Bitte beachten Sie!

Russische Konsulareinrichtungen in Österreich  nehmen keine Visumunterlagen per Post an!

Den Antrag ausfüllen